Über App-Entiwcklung24.de
Als App-Entwickler-Plattform finden Auftraggeber auf App-Entiwcklung24.de den passenden App-Entwickler, die richtige App-Angentur oder den Berater, der die App-Idee qualtitativ und kosteneffizent umsetzen kann.
open
LiveZilla Live Chat Software

Jeder Dritte shoppt mobil per Smartphone

Über das Smartphone wird gekauft, nur was und wer? Dies hat nun eine Studie analysiert und zeigt, dass physische Produkte schon häufig per App gekauft werden. Auch bei der App Entwicklung ist dies wichtig.

Mit über 37 Milionen Smartphone-Nutzern in Deutschland sollten sich App Entwickler oder auch Auftraggeber gedanken machen, was eigentlich mobil genutzt und nachgefragt wird. Dies soll die Mobile Commerce Studie im Auftrag von Simyo nun darstellen. Kaufen tun Männer mit 34 Prozent und Frauen zu 24 Prozent per App oder mobiler Webseite bzw. haben dies schon mindestens einmal getan. Geschlächtsunabhängig hat aber bereits schon jeder Dritte schon etwas mobil gekauft. Die Hälfte ist zwischen 25 und 34 Jahren alt. 72 Prozent der Smart-Shopper bestellen über Webseiten für Kleidung, Elektronik oder sogar Lebensmittel. 53 Prozent der Teilnehmer kaufen digitale Downloads wie Musik oder Apps. Rund 53 Prozent nutzen dafür Shopping Apps.


QR-Code und NFC kaum genutzt

QR-Code kaufen ist dagegen kaum verbreitet sagt die Studie (6 Prozent). Darunter ist zu verstehen, dass der QR-Code von der Ware genutzt wird um dann zu bestellen und mobil zu bezahlen. Per NFC-Chip sollen dagegen 3 Prozent, also etwa 30 der Befragten, etwas gekauft und dann bezahlt haben.


Das wird mobil gekauft

Egal ob mobile Webseite oder App, ganz weit vorne stehen mit 69 Prozent Medien, die per Smartphone gekauft werden: Bücher, DVDs, Spiele oder Musik. Elektronik und Hardware wurde von 46 Prozent gekauft. Diese werden mit 44 Prozent dicht gefolgt von Kleidung und Schuhe, die von Frauen auch bevorzugt werden. Tickets oder Lieferdienste nutzt etwa jeder Vierte. Bus und Bahn Fahrkarten nutzen dagegen 19 Prozent.

Online- und Offline-Kauf per App

Jeder Dritte nutzt das Smartphone im Geschäft um Preise zu vergleichen. Produktbewertungen werden ebenfalls herangezogen. So lesen sich 19 Prozent im Geschäft diese vor dem Kauf durch. So will auch jeder Sechste vor dem Kauf mehr Informationen über das Unternehmen oder dessen Produkte wissen und geht daher online. Dagegen nutzen nur 11 Prozent Gutscheine vom Smartphone.

Die FORSA-Studie beruht auf 1.000 deutschen Smartphone-Nutzern im Auftrag von Simyo.

2013-09-10, Quelle: Simyo Pressemitteilung